Kultusminister Tonne spricht über Frühkindliche Bildung und Bildungsmodell in Schwanewede

Wie kann der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule gut gelingen, darüber sprachen der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne auf Einladung von Christina Jantz-Herrmann mit Bürgermeister Harald Stehnken, dem Ortsbürgermeister Dominik Schmengler und weiteren Vertretern der SPD-Gemeinderatsfraktion. „Die Kompetenz und Erfahrung von Grant Tonne ist im Gespräch sofort spürbar. Von seinen Kenntnissen können wir sehr profitieren.

Auch und gerade für unsere lokalen Möglichkeiten“, erklärte Jantz-Herrmann. Und so nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit direkt, um dem Minister die künftige Konzeptentwicklung an der Meyenburger Grundschule vorzustellen. Ulrike Walter, Leiterin der Grundschule, die wie der Landtagsabgeordnete Oliver Lottke ebenfalls an dem Gespräch teilnahm, unterstrich dabei die Notwendigkeit einer pädagogisch professionellen Herangehensweise und eines zeitgemäßen Schul- und Unterrichtskonzepts. „Das war ein sehr erfolgreiches Treffen“, resümiert Dominik Schmengler, Ortsbürgermeister von Meyenburg, „denn es gab konkrete Ideen und Handlungsempfehlungen, die wir unbedingt berücksichtigen werden.“